[LCWO LOGO]  

Login

User name:
Password:


Language
Български Português brasileiro
Bosanski Català
繁體中文 Česky
Dansk Deutsch
English Español
Suomi Français
Ελληνικά Hrvatski
Magyar Italiano
日本語 Bahasa Melayu
Nederlands Norsk
Polski Português
Română Русский
සිංහල Slovenščina
Srpski Svenska
ภาษาไทย Türkçe
Українська 简体中文

Who is online? (9)


Discussion forum for user group: German Speaking Users

Thread: Lernfortschritt gefragt!

Back to the Forum

AuthorText


Posted: 2014-11-07 15:20
Hallo liebe YL´s und OM´s! Sagt mal, wie seit Ihr mit Eurem Lernfortschritt zufrieden? Bei mir ist es so, dass 85% der Zeichen sitzen. Mit dem Rest komme ich einfach nicht voran! Im Gegenteil, habe sogar das Gefühl, dass ich wieder "schlechter" werde! Wie ist das bei Euch? Und wenn ich life aufs Band höre, dann schockiert mich das ehrlich gesagt und nimmt mir bisschen die Lust und Hoffnung! Bin mal gespannt was Ihr für Erfahrungen habt...


Posted: 2014-11-07 21:11
Hallo Marcus,
solche Durchhänger gab es bei mir auch zum Beispiel beim /, 4 und V ,S und H usw. Geholfen hat meist eine Pause um wieder Abstand zu gewinnen.
Und dann wieder weiter machen mit Üben und sich nicht entmutigen lassen. Dann kommen auch wieder Erfolge und der Spaß am CW.
73 Thomas


Posted: 2014-11-09 16:18
Hallo Thomas, vielen Dank für deine Antwort! Ich denke mal, CW erfordert halt einfach Durchhalten und üben, üben und noch einmal üben! Grüße, Marcus


Posted: 2014-11-16 22:52
Hallo Marcus. Du machst das schon richtig. Man braucht Geduld und Training. Lieber jeden Tag 10 Minuten als 1x pro Woche 5 Std. und besser zu schnell als zu langsam üben, damit Du Dich an höhere Tempis gewöhnst. Vy73 und viel Spass!


Posted: 2015-11-18 00:43
(Ich weiß, ich grabe mit diesem Thread ne Leiche aus, aber es passt ja zum Thema.)
Mal allgemein gefragt: wie lang dauert es eigentlich, bis man sich auf's Band trauen kann? Sagen wir mal, wenn man jeden Tag ne Stunde lernt. Oder einfach mal so ein paar Erfahrungswerte mit verschiedenen Lernansätzen und -erfolgen. Welchen durschnittlichen Aufwand habt ihr wie lange betrieben, bis ihr "fit" wart? Gerne auch Extrembeispiele.
Administrator


Posted: 2015-11-18 07:05
Bei mir waren es etwa 4 Monate, aber ich habe sehr unterschiedlich intensiv geübt, und auch alle üblichen Fehler dabei gemacht (visuelles Merken der Zeichen, so langsam angefangen, dass ich mitzählen konnte, usw).

Extrembeispiel: Ein Nutzer von LCWO schrieb mir mal, dass er in nur einem Monat von Null (ohne jegliche Vorkenntnisse) auf den vollen Zeichenvorrat bei 20wpm gekommen sei, und das mit sehr moderatem Aufwand (15-30 min täglich). Anhand seiner Übungsergebnisse liess sich dies auch nachvollziehen...

73
Fabian


Posted: 2015-11-25 02:49
Hallo aus Landshut,

mein Ziel wäre 30 Wpm sicher (auch über längeren Zeitraum, auch im Klartext) hören und geben.

Aber bei mir ist das auch so:
seit einigen Jahren "hänge" ich bei 30/30 Wpm und es will nicht so recht über die 70%/75% Trefferquote gehen. Das Problem ist man meist selber - so wenigstens meine Erfahrung. Ich bin halt ein bissl zu faul. Ich müsste WIRKLICH den "inneren Schweinehund" überwinden und mir täglich 10-20min. spendieren. Dann kommt man auch voran. In Ansätzen habe ich das schon selber verspürt, dass üben tatsächlich was bringt. Ich glaube halt, dass die Lernkurve zu höheren Speeds hin abflacht.

Demgegenüber überrascht es mich dann doch immer wieder, dass sich erarbeitete "levels" gut halten. Wenn ich mal ein halbes Jahr nix mehr mache kann ich meist bei den Übungen hier mit dem alten Level einsteigen. Drüber käme ich nur mit täglichem Üben (glaube ich)

Doch wie sagte ein höchst erfahrener CWist und Contester zu mir als ich ihn fragte wie und mit welchen "Tricks" er denn sein Können erlangte: "Funken, funken, schneller funken." In CW versteht sich! :-)

Servus und 73 de Lenz, DL8RDL


Posted: 2015-12-06 15:46
Bei mir waren es knapp 4 Monate vom Beginn der ersten Lektion bis zum ersten QSO in 12wpm. Ich habe 2x täglich 15 Min gelernt. Das ist jetzt knapp 2 Jahre her, und inzwischen bin ich bei 20wpm für Standard-QSOs.
Ich denke, dass man wirklich unterscheiden muss zwischen den standardisierten QSOs, die schablonenhaft ablaufen und bei denen nach kurzer Zeit Mitschreiben nicht mehr nötig ist, und einem längeren Klartext-QSO. Da muss ich auch nach 2 Jahren Betrieb mitschreiben, auf 15wpm zurückschalten und mich konzentrieren. Deswegen werde ich im nächsten Jahr hier auf lcwo nochmal eine Übungsrunde einschieben.


Posted: 2015-12-20 21:34
Also ich benutze Morse von xubuntu und höre mir die outputs an während ich homebrew in meiner shack
73 de Jack, HT4KL

Back to the Forum

You must be logged in to post a message.

$Id: forum.php 62 2015-01-12 17:34:44Z fabian $