[LCWO LOGO]  

Login

User name:
Password:


Language
Български Português brasileiro
Bosanski Català
繁體中文 Česky
Dansk Deutsch
English Español
Suomi Français
Ελληνικά Hrvatski
Magyar Italiano
日本語 Bahasa Melayu
Nederlands Norsk
Polski Português
Română Русский
සිංහල Slovenščina
Srpski Svenska
ภาษาไทย Türkçe
Українська 简体中文

Who is online? (18)


Discussion forum for user group: German Speaking Users

Thread: Neustarten der Lektion empfehlenswert?

Back to the Forum

AuthorText


Posted: 2012-12-23 23:38
Hallo allerseits,

bin ein blutiger Anfänger in Sachen Morse. Stecke gerade bei der ersten Lektion fest. Ich höre die 1 min Lektionen mit 20/20 Geschwindigkeit. Mein größtes Problem besteht darin, dass ich bei aufnehmen und schreiben der Gruppe den Anschluss an die nächste Gruppe verliere und dann nicht mehr weiß, wo ich wieder reinhängen kann. Ist in diesem Fall das Neustarten der gleichen Lektion empfehlenswert? Oder besser immer die eine Minute ohne Rücksicht auf Verluste durchzupreschen?

Oder lieber die Geschwindikeit heruntersetzen?

mfG
Andi



Posted: 2012-12-24 15:55
Hi Andi,
ich persönlich würde auf dem Tempo bleiben. Bei regelmäßigem Üben packst Du das schon! Probiere doch mal die MorseMachine, hier ist wurscht wie schnell Du eintippst.
Frohes Fest und viel Spass!


Posted: 2012-12-25 07:35
Hey Fritz,

aber wie sieht es aus wenn man den roten Faden verliert und eine Gruppe verpasst? Da ist nämlich die Versuchung groß die Aufnahme von Anfang zu starten. Aber das kann ja nicht der Sinn der Sache sein. Sollte da man nicht eher egal was passiert auf Wortpausen achten und rechtzeitig Leertaste drücken, auch wenn man den einen oder anderen Zeichen nicht erkannt hat bzw. sich vertippt hat?

Was ist noch dieser Levenstein-Fehler? Ich habe den Wikipedia-Artikel gelesen aber nicht wirklich verstanden, wie ich diese Prozentzahl deuten soll.

Fröhliche Weihnachten meinerseits
Andi


Posted: 2012-12-25 14:21
Fritz hat Recht, dass man Vorteile hat, wenn man die cw-Töne so hört, wie sie auch später auf den Bändern kommen, nämlich in Tempo 20 (und später schneller). Für einen Anfänger ist 20/20 aber viel zu schnell. Die Standardeinstellung ist wohl eher 20/10; d.h. schnelle (normale) Zeichengabe mit vergrößerter Pause. Wenn man dann alle Zeichen beherrscht, kann man das Termpo schnell steigern. Meist hört man dann schon Tempo 14-15 und weitere Steigerungen folgen schnell. Für den Start wäre mir 20/20 zu schnell gewesen.
Zum Levensteinfehler: Wenn du Zeichen auslässt, weil du sie nicht hörst bzw. nicht notieren kannst, bildet das Programm neue 5er-Gruppen, die dann alle falsch wären. Mit dem Levensteinfehler wird dies meist gut herausgerechnet, da ja nicht alle 5er-Gruppen bei einem fehlenden Buchstaben falsch sind.
Ich würde die 1-Min-Lektion immer beenden, egal wie viele Fehler es werden und danach einen neuen Versuch starten. Probier es mal mit 20/10, dann hast du auch Erfolg und nur Erfolg motiviert bis zum Ende durchzuhalten.
Fröhliche Weihnachten meinerseits Hans-Peter


Posted: 2012-12-25 19:46
Hans-Peter hat recht, ich kann mich seinen Äußerungen nur anschließen. Vielen Dank! Vy73 und viel Spaß beim CW-Training!


Posted: 2012-12-26 04:51
Danke für eure Beiträge. Ich werde vorerst weiterhin mit 20/20 versuchen. Zumal ich schon einige Male an die 10% kam und einmal sogar auf die 5%. Ich habe die Länge der Gruppen auf zufällig eingestellt.

Ab wann würdet ihr zu nächsten Lektion wechseln? Ich denke mal beim einmaligen Erreichen der 10% ist das Wechseln noch zu früh oder?

Back to the Forum

You must be logged in to post a message.

$Id: forum.php 62 2015-01-12 17:34:44Z fabian $