[LCWO LOGO]  

Login

User name:
Password:


Language
Български Português brasileiro
Bosanski Català
繁體中文 Česky
Dansk Deutsch
English Español
Suomi Français
Ελληνικά Hrvatski
Magyar Italiano
日本語 Bahasa Melayu
Nederlands Norsk
Polski Português
Română Русский
සිංහල Slovenščina
Srpski Svenska
ภาษาไทย Türkçe
Українська 简体中文

Who is online? (10)


Discussion forum for user group: German Speaking Users

Thread: Geschwindigkeit bei der Morseprüfung

Back to the Forum

AuthorText


Posted: 2019-09-12 21:34
Hallo miteinander!
Hier kommt eine Frage eines vollkommen Unwissenden: Ich habe mir vorgenommen, die Morseprüfung abzulegen, und trainiere seit einigen Wochen fleißig, habe mit 25/3 begonnen und bin jetzt bei 18/7 mit gut 90% und mit Koch fertig. Nun habe ich versucht mich schlau zu machen, welche Geschwindigkeit mein Fernziel ist, aber ich werde mit von den Angaben der Bundesnetzagentur nicht ganz schlau. Dort heißt es, man könne zwischen 3 Geschwindigkeiten wählen (ist das so?)
- 5 WpM (Tempo 25) mit Farnsworth-Methode (Zeichengeschwindigkeit 9 WpM mit verlängerten Pausen)
- 5 WpM (Tempo 25) Standard Zeichengeschwindigkeit und Pausen gemäß ITU-T Empfehlung F.1)
- 12 WpM (Tempo 60) Standard Zeichengeschwindigkeit und Pausen gemäß ITU-T Empfehlung F.1).

interpretiere ich das richtig, daß ersteres der Einstellung 9/4 entspricht (hier lande ich bei etwa 4.9 WpM)?

zweiteres (5wpm) sind fürchterlich langsame Zeichen, das kann doch nicht sein, oder? Im Forum lese ich, daß sich im real-life nichts unter 25wpm abspielt. Da liegen Welten dazwischen. Verstehe ich hier etwas völlig falsch? Welche Einstellung (LCWO - CW-Parameter) entspricht denn nun wirklich die zu erbringenden Geschwindigkeit in der Morseprüfung?
Vielen Dank für eure Antwort, ein ziemlich verwirrter Neugieriger.
Administrator


Posted: 2019-09-13 08:54
Hallo,

Option 1: 9/4 könnte gut hinkommen. Option 2: Ja, 5 WpM ohne Farnsworth ist elendig langsam und wirklich nicht zu empfehlen. 12 WpM ohne Farnsworth ist vermutlich die Variante, die ich für die Prüfung nehmen würde. Denn wenn Du heutzutage CW lernst, dann vermutlich nicht nur mit dem Ziel die Prüfung zu schaffen, sondern irgendwann mal "richtig" zu funken :)

Auf dem Band hört mal schon regelmäßig auch deutlich langsamere Geschwindigkeiten als 25 WpM.

Hier sieht man immer eine Übersicht über das, was gerade auf den Bändern so passiert:
https://rbn.telegraphy.de/

Aktuell reicht die Spanne da von 16 bis 31 wpm. Besonders die Handtastenfraktion ist oft deutlich langsamer unterwegs. 5 WpM hört man allerdings wirklich fast nie. Es lohnt sich also, um auf dem Band nicht total überfordert zu sein, bis mindestens 12 WpM zu üben. Wenn man dann einmal QRV ist steigert sich das Tempo ohnehin in Nullkommanix.

73
Fabian


Posted: 2019-09-13 09:29
Vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann gingen meine Gedanken ja doch in die richtige Richtung. Na dann mache ich mich mal auf den steinigen weg auf in Richtung 12 WpM. Grüße, Harald

Back to the Forum

You must be logged in to post a message.

$Id: forum.php 62 2015-01-12 17:34:44Z fabian $